Longtail Keywords – für eine gute Platzierung bei Google

von Patrick Adams
Longtail Keywords – für eine gute Platzierung bei Google

Die Konkurrenz im Internet ist groß. Wer möchte, dass seine Webseite viele Besucher anzieht, braucht dazu nicht nur einen interessanten Inhalt, denn wird die Webseite nicht gefunden, nützt der beste Inhalt nichts. Eine gute Platzierung bei Google und Co ist daher wichtig. Ein gutes Ranking bei den gängigsten Suchmaschinen zu erreichen, versuchen unzählige Mitbewerber. Doch ist es nicht unmöglich sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen und die eigene Seite auf der ersten Seite von Google zu platzieren. Diese Lösung bringen Longtail Keywords. Noch ist der Wettbewerb unter den Longtail Keywords so gering, dass sogar Platz 1 bei Google durchaus möglich ist.

Longtail Keywords – zum Ranking und zur besuchereffizienten Optimierung

Longtail Keywords sind ein vielseitiges Instrument im Content Marketing, denn sie können weitaus mehr als nur das Ranking bei Google und Co erheblich zu verbessern. So ist es mit der Hilfe von Longtail Keywords weitaus besser möglich, genau die Besuchergruppen zu erreichen, die sich explizit für die Inhalte oder die auf der Webseite offerierten Produkte interessieren. Wie kann das sein? Über Longtail Keywords lassen sich Besucherintentionen sehr genau ermitteln. So kann über Longtail Keywords herausgefunden werden, wonach genau potentielle Besucher suchen. Suchen Sie Anleitungen, Erfahrungsberichte oder detaillierte Informationen zu bestimmten Themen?  Mit Hilfe dieser Informationen lassen sich dann Blogartikel und ganze Webseiten den Suchintentionen potentieller Besucher optimal anpassen und je nach Ergebnis zum Beispiel als Tutorial oder Review gestaltet werden.

Wie findet man Longtail Keywords?

Es gibt verschiedene Tools, die dabei helfen Keyword-Ideen zu sammeln. Darunter befinden sich auch kostenlose Tools, derer sich jeder bedienen kann, wenn er weiß, wie er die Suchergebnisse sinnvoll zum Content Marketing verwenden kann. Ein Beispiel dafür ist Keyword Planner. Nach der Eingabe eines Suchkeywords erhält man eine riesige Auswahl von Keywords, die zum eingegebenen Thema passen. Werden diese dann nach ihren durchschnittlichen Suchanfragen sortiert, erhält man einen Überblick darüber, wie häufig nach einem Keyword bei Google AdWords gesucht wird. Für ein erfolgreiches Content Marketing sollten Texte mit Keywords optimiert werden, die mindestens 300 Suchanfragen haben.

Übersuggest ist ebenfalls ein kostenloses Tool, welches in Ergänzung zu Keyword Planner genutzt werden kann. Dieses Tool zeigt zu einem eingegebenen Keyword unzählige Varianten auf. Werden die aufgezeigten Keyword-Varianten anschließend in Keyword Planner eingegeben, erhält man damit einen guten Überblick über die Keywords, die sich zum Content Marketing wirklich lohnen, und über die Keywords, die nicht so lohnend sind. Ähnlich wie Übersuggest funktioniert auch KWFinder.com*. Während Übersuggest ausschließlich Google Ergebnisse berücksichtig, können bei Keywordtool. io wahlweise auch die Suchergebnisse bei YouTube, Bing und App Store angezeigt werden.

Auf diese Weise sollten möglichst mehrere Keywords recherchiert werden, um eine große Auswahl an Longtail Keywords zu erhalten. Diese können dann in verschiedenen Artikel auf der Webseite untergebracht  werden.

Zu viel SEO ist gar nicht notwendig

Google versucht über das Ranking von Suchergebnissen dem Suchenden die besten Ergebnisse zu der eingegebenen Suchanfrage zu präsentieren. Das Ergebnis, das in seinem Inhalt am besten zur Suchanfrage passt, steht ganz oben. Webseiten, die keine passenden Inhalte bieten, oder nicht entsprechend optimiert  sind, fallen durch das Suchraster und erscheinen gar nicht oder auf den letzten Plätzen. Damit eine Webseite mithilfe von Longtail Keywords ganz oben bei Google erscheint, muss nicht jeder Artikel auf der Webseite hundertprozentig SEO-optimiert sein. Es reicht, wenn im Title Tag sowie in der H1- und H2-Überschrift jeweils das Keyword erscheint. Dazu sollte es in der URL und zusätzlich noch mindestens zweimal im Text erscheinen. Dieser grobe Wert bezieht sich auf Texte von  mindestens 1000 Wörtern Länge. Die Überschrift sollte das Interesse des Lesers wecken. Wird der Artikel dazu bei Influencern promotet, wird die Besucherzahl schnell nach oben gehen.

Related Posts

Antwort löschen